58% der Deutschen haben beim Fliegen ein schlechtes Gewissen

  • Posted by Erik Sabas
  • On 17. Dezember 2020
  • 0 Comments
  • finanzen, finanzieren, fliege, fliegen, flug, gewissen, klimaschutz, klimaziele, nachhaltig, nachhaltigkeit, öko, rendite

Schritt eins ist somit also getan: Fast zwei Drittel der Deutschen zwischen 18-35 Jahren haben ein schlechtes Gewissen beim Fliegen (in älteren Zielegruppen liegt dieser Wert übrigens nur bei 45%).

Nun ist es allerdings auch so, dass infolge einer immer weitreichenderen Vernetzung der Welt der Reiz der Reiselust nicht von Heute auf Morgen einschlafen wird. Dafür führen uns die sozialen Medien viel zu oft vor Augen, was für wundervolle Orte diese Welt zu bieten hat.

Und bei allen Bemühungen um Nachhaltigkeit ist es schlichtweg menschlich, dass Menschen weiterhin andere Orte als ihre Heimat sehen wollen werden.

Was tun wir also?! Kann eine Kompensationsabgabe für die durch den Flug entstandenen CO2-Emissionen Abhilfe schaffen?! Sollten Urlaube und Reisen nur noch in die erweiterte Umgebung mit Zug stattfinden? Wie seht ihr das?!

Quelle: https://www.zurich.de/de-de/ueber-uns/nachhaltigkeit/studien-zum-thema-nachhaltigkeit

0 Comments

Leave Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.