Der Unterschied zwischen Mindeshaltbarkeitsdatum und Verbrauchsdatum

  • Posted by Erik Sabas
  • On 27. November 2020
  • 0 Comments
  • datum, ernährung, finanzieren, lebensmittel, mindesthaltbarkeit, nachhaltig, nachhaltigkeit, nahrung, öko, rendite, schlecht, verbrauch, verbrauchsatum, verschwendung

Das kleine abgedruckte Datum auf Lebensmitteln entscheidet so oft beim Verbraucher über wegschmeißen oder nicht. Ganz oft werden dadurch Lebensmittel einfach verschwendet.

Dabei liegt zwischen Mindesthaltbarkeitsdatum und Verbrauchsdatum ein großer Unterschied. Aufgrund einer falschen Verständnisses landen Tonnen von Lebensmitteln zu Unrecht im Müll. Denn viele Produkte sind auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch gut verzehrbar. Denn dieses bedeutet lediglich, dass der Hersteller bis zu diesem Datum garantiert, dass Lebensmittel ihren typischen Geruch, Geschmack oder Nährstoffe vollends bewahren. Es handelt sich somit nicht um das Verfallsdatum. 🤓

Im Gegensatz dazu haben zum Beispiel Hafermilch und Tofu, weil sie leicht verderblich sind, ein Verbrauchsdatum auf der Verpackung stehen. Bei diesem Datum gibt es wiederum keinen Spielraum. Wenn dieses abgelaufen ist, gehören Lebensmittel strikt in den Müll. Im Sinne von Nachhaltigkeit ist es sehr wünschenswert, diesen Unterschied von Mindesthaltbarkeitsdatum und Verfallsdatum zu berücksichtigen.

Quelle: https://bit.ly/3jMULBE

0 Comments

Leave Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.